Orden
 

Bruder im Deutschen Orden werden


Aufnahmevoraussetzungen
Wer Bruder im Deutschen Orden werden möchte, muß folgende Bedingungen erfüllen:
Um Ordenspriester zu werden, ist die allgemeine Hochschulreife erforderlich. Wer Laienbruder werden möchte, muß eine abgeschlossene Berufsausbildung haben.

Ausbildung
Bei den Kandidaten für den Ordenspriester schließt sich an das Noviziat ein fünf jähriges Theologiestudium an einer Universität an; danach ein Diakonatspraktikum und die Kaplanszeit mit entsprechender Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen.
Die Laienbrüder werden im Anschluß an das Noviziat spirituell und fachbezogene im Kloster oder an dafür geeigneten Einrichtungen weitergebildet. Danach werden sie möglichst entsprechend ihren beruflichen Qualifikation und Neigung in den Pfarreien oder Einrichtungen des Ordens eingesetzt.

Bindungen
Regelform ist die Profeß der evangelischen Räte (Armut, Gehorsam und gottgeweihte, ehelose Keuschheit). Diese erfolgt nach einjährigem Noviziat zunächst auf Zeit. Kandidaten für den Ordenspriester können dann nach drei Jahren; Kandidaten für den Laienbruder nach sechs Jahren die ewige Profeß ablegen und sich für immer an den Orden binden.
Daneben ist es möglich sich nach zweijähriger Kandidatur durch Oblationsversprechen als Oblate der Gemeinschaft anzuschließen.

Nähere Informationen erfragen Sie bitte beim Priorat der Deutschen Brüderprovinz